Perinatale Stammzellen

GYN & PERINATAL ZÜRICH > Perinatale Stammzellen

Perinatale Stammzellen werden unmittelbar vor oder nach der Geburt gewonnen. Dazu gehören solche, die aus Nabelschnurblut und -gewebe, Plazentablut und -gewebe sowie Fruchtwassergewebe und -flüssigkeit stammen. Als Stammzellen erstmals identifiziert wurden, wurden nur zwei Arten von Stammzellen beschrieben: embryonale Stammzellen und adulte Stammzellen. Heutzutage gibt es ein vielfältiges Spektrum an Stammzellen, da die Vielfalt der adulten Stammzelltypen erheblich zugenommen hat und seitdem induzierte pluripotente Stammzellen entdeckt wurden.

Im folgenden Video gibt Prof. Dr. med. Breymann ein Update über den Stand der perinatale Stammzellen und potenziellen Anwendungen.

Mesenchymale Stammzellen zur Behandlung von Zerebralparese

20. Juni 2024

Zerebralparese ist eine lebenslange Erkrankung, die durch Bewegungsstörungen und Haltungsprobleme gekennzeichnet ist, verursacht durch nicht fortschreitende Hirnverletzungen. Obwohl es keine Heilung gibt, bieten Therapien mit mesenchymalen Stammzellen (MSC) Hoffnung auf Behandlungsmöglichkeiten zur Reparatur des zentralen Nervensystems. Studien zeigen, dass MSCs…

Mehr lesen

Ultraschall per Smartphone

8. Mai 2024

Bei einer Ultraschalluntersuchung werden hochfrequente Schallwellen durch den Körper gesendet, die von Geweben und Organen als Echos reflektiert werden. Die Schallwellleistung von Ultraschallgeräten, die in der Geburtshilfe eingesetzt werden, ist so gering, dass sie weder kurz- noch langfristige Schäden bei…

Mehr lesen

Höheres Alter samt Wohlbefinden

16. April 2024

Höheres Alter samt Wohlbefinden (Prof. Breymann kommentiert NZZ-Artikel vom 8. April 2024) Es wird Zeit, dass man das Thema Longevity mit all seinen teilweise obskuren Entwicklungen seriös diskutiert und angeht («Ewiges gesundes Leben ist ein falsches Versprechen», NZZ 8. April…

Mehr lesen