Behandlung von starken Blutungsstörungen durch Verödung der Gebärmutterschleimhaut (NovaSure-Methode)

GYN & PERINATAL ZÜRICH > Behandlung von starken Blutungsstörungen durch Verödung der Gebärmutterschleimhaut (NovaSure-Methode)

Starke Menstruationsblutungen (Menorrhagie, Hypermenorrhoe) sind ein häufiges Problem bei Frauen, besonders nach Geburten oder nach dem 40. Lebensjahr. Diese übermässigen Blutungen können zu Arbeitsausfällen und einem Gefühl der Schwäche führen. Obwohl Hormonbehandlungen oder Hormonspiralen zur Regulierung der Blutung existieren, stehen einige Patientinnen diesen Optionen skeptisch gegenüber.

Für Frauen mit abgeschlossener Familienplanung, die unter Blutungsstörungen leiden oder Blutungsfreiheit wünschen, bietet sich die Verödung der Gebärmutterschleimhaut als Lösung an.

Die Impedanz-gesteuerte Endometriumablation ist ein minimalinvasiver Eingriff. Unter Kurznarkose wird ein dünnes Gold-Netz in die Gebärmutterhöhle eingebracht, das sich an deren Form anpasst. Die blutungsverursachende Schleimhaut wird durch Hitze verödet, während sie eng an das Netz anliegt. Nach der Verödung wird das Netz entfernt.

Als Ergebnis bleiben die Regelblutungen entweder ganz aus oder werden deutlich schwächer.

Der Eingriff erfolgt ambulant im Rahmen einer Gebärmutterspiegelung. Patientinnen sind in der Regel bereits am nächsten Tag wieder arbeitsfähig. Diese Behandlung wird von der Krankenkasse übernommen.

Bipolare Rediofrequenz Energie

«NovaSure® bietet eine moderne, schnelle Lösung zur Behandlung starker Menstruationsblutungen. Das Verfahren nutzt eine bipolare Netzelektrode, die den Gewebewiderstand während der Behandlung ständig überwacht.

Die Ablation endet automatisch, sobald der Widerstand 50 Ohm erreicht oder die Behandlungszeit von 2 Minuten überschritten wird. Dank der Impedanzsteuerung und einer an die Grösse des Uterus anpassbaren Netzelektrode ermöglicht NovaSure® eine präzise Kontrolle der Ablationstiefe, unabhängig von der Dicke der Gebärmutterschleimhaut.

Ultraschall per Smartphone

8. Mai 2024

Bei einer Ultraschalluntersuchung werden hochfrequente Schallwellen durch den Körper gesendet, die von Geweben und Organen als Echos reflektiert werden. Die Schallwellleistung von Ultraschallgeräten, die in der Geburtshilfe eingesetzt werden, ist so gering, dass sie weder kurz- noch langfristige Schäden bei…

Mehr lesen

Höheres Alter samt Wohlbefinden

16. April 2024

Höheres Alter samt Wohlbefinden (Prof. Breymann kommentiert NZZ-Artikel vom 8. April 2024) Es wird Zeit, dass man das Thema Longevity mit all seinen teilweise obskuren Entwicklungen seriös diskutiert und angeht («Ewiges gesundes Leben ist ein falsches Versprechen», NZZ 8. April…

Mehr lesen

Perinatale Stammzellforschung: Prof. Breymann im Gespräch bei Famido.ch

20. März 2024

In dieser Episode geht es um die faszinierende Welt der Stammzelllagerung aus Plazenta und Nabelschnur. Prof. Breymann, ein anerkannter Experte auf dem Gebiet der perinatalen Stammzellforschung und Schwangerschaft, diskutiert mit Frau Isabell Ziegler von famido.ch die Schlüsselaspekte dieses Themas. Dabei…

Mehr lesen