Vaginallaser bei Vaginalbeschwerden

GYN & PERINATAL ZÜRICH > Vaginallaser bei Vaginalbeschwerden

Was ist der MonaLisa Touch?

Der MonaLisa Touch ist eine innovative Laserbehandlung, die entwickelt wurde, um die reduzierte vaginale Funktion und das Unbehagen im Zusammenhang mit hormonellen Veränderungen zu behandeln. Dieses System kann die Symptome der vaginalen Atrophie wie Brennen, Trockenheit und Juckreiz durch eine minimal-invasive Lasertherapie behandeln.

Der MonaLisa Touch hilft den Patientinnen, indem er die Wände der Vagina rehydriert und die Kollagenproduktion anregt, was zur Behandlung von Beschwerden und zur Rückbildung der vaginalen Atrophie beitragen kann.

Eine Geburt kann sich, wie jeder weiss, der sie durchgemacht hat, wie ein Extremsport anfühlen. Und es stellt sich heraus, dass einige geburtsbedingte Verletzungen überraschenderweise wie Sportverletzungen sind, einschliesslich der sehr langen Zeit, die sie zur Heilung benötigen. Viele Frauen leiden im Stillen, und diejenigen, die eine Behandlung suchen, finden ihre Möglichkeiten auf eine Östrogentherapie, spezielle Übungen oder zusätzliche Medikamente beschränkt, die nicht für alle geeignet sind.

Vaginale Lasertherapie

Prof. Breymann ist stolz darauf, seinen Patientinnen eine neue vaginale Lasertherapie namens MonaLisa Touch anbieten zu können, um Symptome wie vaginales Brennen oder Jucken, Harninkontinenz einschliesslich Stress- und Dranginkontinenz, schmerzhaften Geschlechtsverkehr, Probleme mit vaginaler Laxheit und chronische vaginale Infektionen zu behandeln.

Im Laufe unseres Lebens leiden 4 von 5 Frauen unter mindestens einem dieser Probleme. Egal, ob Sie eine frischgebackene Mutter oder eine Grossmutter sind, die die Auswirkungen der Menopause zu spüren bekommt, Prof. Breymann wird mit dem MonaLisa Touch eine massgeschneiderte Behandlungsoption für Sie erstellen. 

Eisenmangel und Anämie in der Schwangerschaft und nach der Geburt

10. Juni 2022

In der peripartalen Phase ist Eisenmangel mit oder ohne Anämie ein häufiges Problem und führt zu einer erhöhten mütterlichen und kindlichen Morbidität und Mortalität. Deshalb legen nationale und internationale Richtlinien den Zeitpunkt, die gewünschten Labormesswerte und an die Schwangerschaft angepasste…

Mehr lesen

Potential der perinatalen Stammzellen

1. Juni 2022

Es zeigt sich, dass Stammzellen aus dem Nabelschnurblut aber auch dem Nabelschnurgewebe besonders gut für den Einsatz in der regenerativen Medizin geeignet sind. Schon heute können Knochengewebe, Hautgewebe, Nervengewebe und Herzgewebe durch Stammzellen regeneriert werden. Prof. Breymann beschäftigt sich seit…

Mehr lesen

Eisenmangelanämie in der Schwangerschaft – Lunchtime Symposium (14. Juni 2022), mit Prof. Breymann

10. Mai 2022

Eisen ist für den menschlichen Körper lebenswichtig. Insbesondere ist Eisen beim Sauerstofftransport essentiell. Frauen haben einen höheren Eisenbedarf als Männer. Während der Schwangerschaft ist der Bedarf an dem Metall nochmal sehr viel höher. Besonders gefährlich ist das für werdende Mütter.…

Mehr lesen