Immer mehr reifere (ältere) schwangere Frauen

GYN & PERINATAL ZÜRICH > Immer mehr reifere (ältere) schwangere Frauen

«Reife schwangere Frauen» sind eine wichtige Spezialisierung von Prof. Breymann. Zu dieser Patientengruppe gehören Frauen, die etwa im Alter von 40 Jahren oder später schwanger werden. Wir untersuchen sie besonders gründlich und bieten ihnen ein spezielles Programm zur Schwangerschaftsbetreuung an.

In allen Fällen bin ich es persönlich, der alle Untersuchungen durchführt, wie die Ultraschalluntersuchung, die Organdiagnostik und die Plazentadiagnostik. Ausserdem werden genetische Untersuchungen des Fötus durchgeführt und zusätzliche Konsultationen gegeben. Auf diese Weise können wir alle Risiken minimieren.

Es werden häufig Daten über Frauen im Alter von fünfzig und sogar sechzig Jahren veröffentlicht, die Kinder zur Welt gebracht haben. Wie alt war Ihre älteste Patientin? 55 Jahre. Sie war eine berühmte Fotografin. Es war ihr erstes Kind, also entschieden wir uns für einen Kaiserschnitt. Unser Team betreute sie während der gesamten Schwangerschaft. Unnötig zu sagen, dass sie sehr glücklich war!

Prof. Breymann – Medical Advisor bei ETH-Start-Up DIAXXO

27. Juni 2021

Ich freue mich das Start-Up zusammen mit Dr. Stefan Meier, Dr. Gianluigi Berini und Charles Tschaggeny als «Advisor» tatkräftig bei strategischen und wissenschaftlichen Fragen und Lösungen unterstützen zu dürfen.

Mehr lesen

Geheimnisse und Routine bei der Hautpflege – Valerie Roy im Interview mit Crina Okumus

21. Juni 2021

Aus dem Podcast HOW CAN I HEAL? – Crina Okumus (crina.co) Die Welt der Schönheit ist voll von Mythen und urbanen Legenden, wohl noch mehr, wenn es um Hautpflege geht. Und obwohl ich nicht sage, dass Sie nicht auf die…

Mehr lesen

Stress bei humanem Papillomavirus (HPV)

20. Mai 2021

Hängt Stress mit dem Vorhandensein und der Persistenz einer onkogenen Infektion mit humanem Papillomavirus bei jungen Frauen zusammen? Autoren: Ulrike Kuebler, Susanne Fischer, Laura Mernone, Christian Breymann, Elvira Abbruzzese und Ulrike Ehlert (2021) Hintergrund: Eine persistierende Infektion mit humanem Papillomavirus…

Mehr lesen